Zwölf Erkenntnisse

 

(Sonntag Aktuell 21.Oktober 2012)

Am Anfang steht stets der Wille zu Wollen.

Die Wahrheit erfährst du nicht von Querdenkern, Politikern, Medien oder Vorbildern, sondern, indem du deinem Herzen folgst. Doch dieser Weg kann steinig sein.

Es ist einfach, jemandem lediglich vorzuwerfen, was er getan oder nicht getan hat. Wenn ein Mensch dir wichtig ist, fragst du dich nach dem Warum.

Für Manche ist es schlichtweg Normalität. Andere sprechen sogar von Solidarität. Doch meistens hat es einfach nur sich selbst im Sinn.

Großen Irrtum begeht, wer Schärfe als Stärke und Sensibilität als Schwäche deutet.

 Kinder sind nicht auf dieser Welt, um ihren Eltern zu dienen.

  Lieben bedeutet sich gegenseitig Halt geben und miteinander wachsen.

Manche nennen es Solidarität. Für Andere ist es Normalität. Doch meistens hat es einfach nur sich selbst im Sinn.

Nichts ist schwieriger als ein leichtes Leben. (Sonntag Aktuell 18.Mai 2014)

Pflege deinen Geist, damit dein Körper Freude mit ihm hat. (Sonntag Aktuell 9.März 2014)

Selbstkritik verbunden mit dem Wunsch sich zu bessern, wäre ein großer Beitrag für Frieden auf dieser Welt. Doch diese Größe haben nur die wenigsten Menschen. 

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, hab' Geduld, bleib' stark und warte ab. Irgendwann ergibt sich die Entscheidung ganz von selbst.

Zu guter Letzt werden Menschen, die nicht nach Geld, Macht oder Ruhm streben, genau deshalb glücklich und auf ihre eigene Art und Weise erfolgreich sein.


    

Fragen und Mitteilungen gerne über das 

Kontakt-Formular

oder

   marion@spanoudakis.de

  

Zur Startseite